04/07 PAK UP X THE PERFECT HOSTEL

0 comments

It's hotter than in Thailand right now (at least it feels like it) so I am truly unable to do anything that contains carrying around my camera, SO this is why I'll just show you more photos I took in Thailand. When we came to Krabi we already booked a night in the Pak Up Hostel. I've heard about from Chriesi and she totally recommended it. We ended up staying 3 nights because it was seriously the coolest hostel on our whole journey. I took these photos in the very early morning when most of the other traveller where still sleeping in their class-themed dorms and the morning sun enlightened the open corridor (aka bath room) and the atmosphere was so fresh and clean and beautiful. If you're ever in Krabi (which you most likely might be if you want to visit the famous Railey Beach in the South of Thailand) make sure to book ahead via booking.com or so since it's almost always booked out. For a good reason. :D 

And right on the ground-floor of the hostel you'll find an excellent and super cute coffee shop offering probably the best (proper) cafe latte in Krabi. And a wall covered with Post it notes written by backpackers from all over the worlds. And probably our Post it note!

-

Es ist gerade heißer als in Thailand, oder jedenfalls fühlt es sich so an, und ich bin kaum fähig dazu irgendwas anderes zu machen als auf meinem Bett zu liegen, geschweige denn irgendwas, bei dem ich meine Kamera mit mir rumschleppe. Deswegen gibts wieder mal Fotos aus Thailand. Als wir in Krabi ankamen hatten wir schon eine Nacht im Pak Up Hostel gebucht gehabt, wir hatten durch Chriesi davon gehört und sie hatte es empfohlen. Nur zu recht, wir blieben stattdessen 3 Nächte, es war wirklich eines der coolsten Hostels der ganzen Reise. Die Fotos sind ganz früh morgens entstanden, fast alle anderen lagen noch in ihren Bunkbeds in denen nach Schulfächern benannten Dorms. Die Sonne schien durch den offenen Gang vor den Zimmern, der irgendwie gleichzeitig auch Badezimmer ist, und alles wirkte so sauber und frisch und wunderschön. Falls ihr jemals nach Krabi kommen solltet (was wahrscheinlich ist, solltet ihr auf einer Reise nach Thailand euch den berühmten Railey Beach ansehen wollen) bucht das Hostel am besten ein paar Tage vorher über Booking.com oder so, es ist fast immer ausgebucht. Aus gutem Grund.

Und direkt unten im Erdgeschoss des Hostels findet ihr ein super süßes Café mit vielleicht dem besten Café Latte Krabis. Und einer Wand voller Post It's von anderen Backpackern aus der ganzen Welt. Und vielleicht unseren Post it!


30/06 OPEN SOURCE FESTIVAL 2015

6 comments


















Living 15 minutes by bike from the big happening it goes without saying that I went to the Open Source Festival last Saturday. The weather was against all expectations wonderful, the sun showed up and the atmosphere was almost magical, a bit like in a music video, just how a festival is supposed to be like, right? I was working at the entrance during the first half of the event so I missed some of the acts but the real good ones were just about to start when I was done working so I enjoyed some amazing bands, including Kakkmaddafakka, Death Cab For Cutie and Metronomy. I can't say which one I liked best, they were all so different but I guess the timing for each one was just perfect! 

-

Mit dem Fahrrad kaum 15 Minuten von mir zu Hause aus entfernt fand am Samstag das Open Source Festival in Düsseldorf statt, da war ich natürlich dabei. Das Wetter war wunderbar - entgegen aller Erwartungen regnete es kein bisschen - und als die Sonne rauskam war die Stimmung wunderschön, fast so wie in einem Musikvideo, und so, wie es sich für ein gutes Festival eben gehört. Die erste Hälfte des Tages hab ich am Eingang gearbeitet, habe also ein paar Bands verpasst, aber die richtig Guten fingen gerade dann an, als ich fertig war also hab ich super Acts von Kakkmaddafakka, Death Cab For Cutie, Metronomy und ein paar weiteren gesehen. Kann gar nicht sagen, was mir am besten gefallen hat, aber ich glaube, das Timing des jeweiligen Auftritts war einfach perfekt.

Die letzten Fotos im Post hat meine Mutter gemacht, credits dafür gehen also an sie.

26/06 DEEP DARK BLUE // KO TAO

3 comments




Still nothing happening here so again some more Thailand  photos. These ones were taken on our way from Ko Phangan to Ko Tao, we took the ferry, the cheap one, it was SO hot and noisy and not our nicest boat trip. We just sat on one side, trying to ignore the incredible noise of the engines, listening to some music, didn't really work, though. And then, a few minutes before arriving in Ko Tao the light was beautiful and the colours too so we took some quick photos. I didn't even have enough time to take a look at them before going ashore but the results were so much better than expected. I love the photos so much, the deep dark blue of the sea, the bright sky...
-

Immer noch nicht viel los hier, also noch mehr Fotos aus Thailand. Die hier sind auf dem Weg von Ko Phangan nach Ko Tao entstanden, auf der Fähre, es war so heiß und laut und anstrengend. Wir haben uns auf eine Seite in den schmalen Gang gesetzt und versucht, den Lärm der Motoren zu ignorieren, ein bisschen Musik zu hören. Ging weniger gut, das Dröhnen war einfach zu laut. Und dann, ein paar Minuten bevor wir angelegt haben war das Licht plötzlich so wunderschön und die Farben auch. Wir haben ganz schnell in paar Fotos gemacht und hatten dann kaum Zeit, die Fotos anzugucken, da sind wir schon an Land gehüpft. Aber die Ergebnisse waren noch viel schöner als ich erwartet hatte. Ich liebe die Farben, die Atmosphäre, das endlose, tiefe Blau des Himmels und die ganzen anderen zarten Farben im Kontrast dazu.

23/06 STREETS OF AYUTTHAYA

3 comments





Sooo I spent an incredible weekend at the Hurricane festival, enjoying the amazing German summer (cheers to temperatures below 10 degrees and constantly damp clothes) and listening to so many amazing artists! Seriously, the Parov Stelar Band act was unbelievable. If you ever get the chance to see them live, don't even hesitate! 

Here are some more photos I took in Thailand. It's been a while now and it already feels so far away. But looking at the photos makes me remember everything so much better and I thought since I have no other new photos to share with you I'll just show you these. 

Ayutthaya was not my favourite part of Thailand, it was super hot and muggy and soo exhausting. But still it was interesting and also quite photogenic so we just walked around the streets with our camera and a huge bottle of water. The photos show pretty good how most Thai people live, what their neighbourhoods look like, their houses, front yards, decorations... And how Thailand looks like away from the tourist bulks ordering non-stop Coconut Water and cute little handbags and all this kind of stuff.

-

Habe ein unglaubliches Wochenende auf dem Hurricane Festival hinter mir, wir haben den wunderbaren deutschen Sommer genossen (die Temperaturen unter 10 Grad und durchgehend klamme Kleidung sind schon längst vergessen) und noch viel mehr so viele tolle Acts! Ernsthaft,  der Auftritt von Parov Stelar Band war soooo unfassbar gut, falls ihr jemals die Chance habt, die live zu sehen, zögert nicht einmal. Haben so viel getanzt, dass noch am Tag danach meine Knie weh taten!

Noch ein paar Fotos aus Thailand. Kann kaum glauben, dass das schon wieder so lange her ist. Ich gucke so gerne die Fotos an, irgendwie auch, damit die Erinnerungen nicht ganz so schnell verblassen. Und außerdem habe ich nichts anderes zum Posten, also zeige ich euch einfach die.

Ayutthaya war nicht unbedingt mein liebster Stopp auf unserer Reise, es war so heiß und schwül und anstrengend und mein Kreislauf hat nach einer Nacht im Bus und einem Tag in einer Hostel Lobby einfach ein bisschen gestreikt. Aber trotzdem war es total interessant, irgendwie viel authentischer als andere Teile Thailands, die wir gesehen haben also sind wir mit Kamera und großer Wasserflasche los. Die Fotos zeigen irgendwie ganz gut, wie der Großteil der Thais so leben, ihre Häuser, Straßen, Vorgärten, Garagen... Eben so, wie es aussieht, wenn nicht alles auf die Touristenmassen ausgelegt ist, die bestickte Täschchen und Kokoswasser und all diese Dinge am laufenden Band wollen.

17/06 KIDULT X NATHALIE

4 comments






Design & Styling / Nathalie Boeri Van der Zee
Model / Giovanna Boeri Van der Zee

As promised here are finally more photos of the shoot I did in Amsterdam. The piece is from a collection called KIDULT and since I doubt that I could explain this as good as the designer herself I asked her to give you a little introduction so here we go:

 - 

Wie versprochen hier endlich mehr Fotos von dem Shooting in Amsterdam. Das Kleid/Outfit ist ein Teil von Nathalies KIDULT Kollektion und ich glaube kaum, dass ich euch das Konzept so gut erklären könnte wie sie, also hab ich sie gefragt, ob sie was dazu schreiben kann, und voila!

"Hey there! My name is Nathalie, I’m 20 years old and am currently studying Fashion & Design at AMFI – Amsterdam Fashion Institute. I was really lucky to have Clara helping me out with the photo shoot for my final assignment of the 1st year. My collection is called K I D U L T and it is supposed to represent grown-ups that still feel like a child at heart. This does not mean you’re necessarily childish or silly but you just have the feeling of pretending to be something you are not. My “persona” is constantly searching for a “Neverland” that does not exist, she is just misplaced in the middle of the world we live in but still happy because at least this place exists in her imagination.  The collection is open for interpretation but the main purpose is to bring across that you are never too old to be young. I hope you guys like it! Thanks again Claralein."

Nathalies Instagram: @thechildinme_nathvdz